Deutsche Telekom-Aktie: Bald solide über 20 Euro?

Die Aktie der Deutschen Telekom (WKN: 555750) ist einer der ganz großen Gewinner dieses Jahres. In einem Umfeld, in dem die großen Aktienindizes stark eingebrochen sind, gibt diese Aktie so richtig Gas. Seit Jahresbeginn summiert sich das Kursplus schon auf fast 20 %. Aktuell kratzt die Aktie sogar mit einem Kurs von 19,08 Euro an der Marke von 20 Euro (Stand: 15.07.2022).

Die meisten Anleger werden sich wahrscheinlich gar nicht mehr dran erinnern können, wann die Aktie das letzte Mal so viel gekostet hat. Denn das ist schon etwa 20 Jahre her!

Wer schon lange an der Börse aktiv ist und sich noch an den legendären Absturz der Telekom-Aktie beim Platzen der Dotcom-Blase erinnert, wird jetzt wahrscheinlich vorsichtig dabei sein, die Aktie zu kaufen.

Die Telekom gibt Gas

Dabei hat die starke Kursrally der Telekom-Aktie sehr gute Gründe. Seit einigen Jahren laufen die Geschäfte wieder hervorragend. Allein zwischen den Geschäftsjahren 2018 und 2021 konnte der Umsatz beispielsweise um fast 30 Mrd. Euro gesteigert werden. Und das Geschäftsmodell der Telekom bringt es mit sich, dass die Geschäfte sehr stabil laufen und nur wenig anfällig sind für Konjunkturschwankungen.

Eine Rezession sollte deshalb beispielsweise kein großes Problem für die Telekom darstellen. Auch in einer Rezession nutzt man sein Handy. Das macht die Aktie zu einer ausgezeichneten Investition in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

Aber bei der Telekom kommt wie erwähnt noch der Faktor dazu, dass man für ein so großes Unternehmen sehr schnell wächst. Das verdankt man zu einem guten Teil der US-Tochter T-Mobile (WKN: A1T7LU). Diese Tochter ist das Kronjuwel der Telekom und deshalb versucht der Konzern auch seit einigen Jahren, seinen Anteil zu vergrößern.

Inzwischen besitzt man knapp die Hälfte der Anteile der hochprofitablen Tochter.

Schulden lasten auf dem Konzern

Aber die Telekom hat auch mit einem schwerwiegenden Problem zu kämpfen: Man sitzt auf einem gigantischen Schuldenberg. Am Ende des ersten Quartals beliefen sich die Nettofinanzverbindlichkeiten auf unglaubliche 135,9 Mrd. Euro. So einen Schuldenberg kann man natürlich nicht von heute auf morgen abtragen. Tatsächlich hat die Telekom in den letzten Jahren sogar genau das Gegenteil getan. Zwischen 2018 und 2021 hat sich die Verschuldung von 70 Mrd. Euro ausgehend fast verdoppelt.

Beeindruckend ist, dass die Verschuldung sogar deutlich größer ist als der aktuelle Börsenwert des gesamten Konzerns.

Zum Glück hat die Telekom den Stein aber ins Rollen gebracht und einen ersten großen Schritt zum Abbau der Verschuldung gemacht. Denn vor wenigen Tagen hat der Konzern bekannt gegeben, die Mehrheit an seinem Funkturmgeschäft zu verkaufen. Durch diesen Schritt wird sich die Verschuldung bereits um 6,5 Mrd. Euro verringern.

Je weiter dieser Berg zusammenschmilzt, desto höher wird die Aktie voraussichtlich steigen. Bei gleichzeitig steigenden Gewinnen dürfte die Aktie in den nächsten Jahren ihren Höhenflug fortsetzen und die Marke von 20 Euro endlich wieder hinter sich lassen.

Der Artikel Deutsche Telekom-Aktie: Bald solide über 20 Euro? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt T-Mobile US.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.