Kann die Deutsche Telekom 2018 die Dividende erhöhen?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Um die Jahrtausendwende galt sie als hoffnungsbringende Volksaktie. Allerdings endete dieses Vorhaben in einem Fiasko. Nichtsdestoweniger ist die Deutsche Telekom (WKN: 555750) nach wie vor ein bedeutender Dividendenzahler im DAX, wenngleich sich die Euphorie um das Papier (glücklicherweise) ein wenig abgekühlt hat.

Da wir uns inzwischen schon im Jahr 2018 befinden, wird es Zeit, sich die Dividende mal ein wenig genauer anzuschauen. Wird die Deutsche Telekom wohl in 2018 ihre Dividende erhöhen können?

Ein Blick auf die Historie

Um dieser Frage ein klein wenig näher kommen zu können, wollen wir zunächst mal einen Blick auf die Dividendenhistorie der letzten Jahre werfen.

Hier war die Fahrt allerdings etwas holprig und nicht von erwünschter Konstanz und kontinuierlichem Dividendenwachstum geprägt. Vom Geschäftsjahr 2009 zum Geschäftsjahr 2010 senkte die Deutsche Telekom beispielsweise die Dividende von 0,78 Euro auf 0,70 Euro, von 2012 auf 2013 dann nochmal von 0,70 Euro auf 0,50 Euro.

Zuversichtlich machen jedoch die letzten Jahre. Seit der Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2014 wurde die Dividende wiederum konstant von 0,50 Euro auf inzwischen 0,60 Euro angehoben.

Letztlich müssen wir aber leider festhalten, dass allein die Dividendenhistorie als Analysemerkmal nicht über die gewünschte Konstanz verfügt, die die Annahme einer Erhöhung in 2018 rechtfertigt.

Ein Blick in die bisherigen Zahlen!

Was wir also brauchen, sind harte Fakten. Sprich: Zahlen. Werfen wir daher einen Blick in das, was wir bezogen auf das Geschäftsjahr 2017 bisher wissen:

  • Der Umsatz stieg um 4,2 % auf 55.787 Millionen Euro.
  • Das bereinigte EBITDA um 6,6 % auf 17.215 Millionen Euro.
  • Der bereinigte Konzernüberschuss wuchs um 7,7 % auf 3.382 Millionen Euro.
  • Der freie Cash Flow verzeichnete einen Anstieg um 8,8 % auf 4.403 Millionen Euro

Diese Zahlen beziehen sich allerdings lediglich auf die ersten neun Monate. Insgesamt entwickelte sich die Deutsche Telekom aber operativ prächtig. Insbesondere der signifikant gesteigerte freie Cash Flow könnte prinzipiell für eine Erhöhung der Dividende sprechen, da diese ja letztlich aus diesen Mitteln bezahlt wird.

Es bleibt spannend!

Nichtsdestoweniger bleibt es spannend. Da die Deutsche Telekom angesichts ihrer Dividendenentwicklung nicht gerade als zuverlässigster Dividendenwachstumskandidat bekannt ist, müssen wir uns noch gedulden, ob die Aktionäre wirklich in 2018 eine Dividendenerhöhung bekommen werden. Auch wenn man sich diese bislang aus operativer Sicht durchaus leisten könnte.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2018