Deutsche Post: Kursschwäche ist eine Kaufchance – 40 Prozent Luft nach oben!

Thorsten Küfner
1 / 2
Deutsche Post: „Exzellente Kaufchance“ – Kursziel 40,00 Euro

Die Aktie der Deutschen Post war einer der schwächsten DAX-Titel der zu Ende gehenden Handelswoche. Die enttäuschenden Quartalszahlen (DER AKTIONÄR berichtete) lasteten schwer auf dem Aktienkurs – und beschert Anlegern nach Ansicht der Experten von Goldman Sachs nun eine sehr gute Kaufchance.

So bekräftigte Goldman-Analyst Matija Gergolet seine Kaufempfehlung und beließ die Post-Titel auf der vielbeachteten „Conviction Buy List“. Das Kursziel passte er zwar leicht von 48,00 auf 47,00 Euro nach unten an, es liegt aber immer noch satte 38 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Gergolet betonte, die Wachstumstreiber des DAX-Konzerns bleiben ungeachtet des schwächer als erwartet ausgefallenen Ergebnisses intakt. Daher bietet die derzeitige Kursschwäche der Aktie nun eine Kaufgelegenheit.

Auch die Société Générale hält an ihrem Anlagevotum fest. Demnach stuft Analyst Michael Kuhn die Papiere des Logistikriesen unverändert mit „Buy“ ein und beziffert das Kursziel weiter auf 48,00 Euro, womit er aktuell 41 Prozent Aufwärtspotenzial sieht.

 

Die langfristigen Aussichten für die Deutsche Post bleiben angesichts der florierenden Weltkonjunktur und des anhaltenden Paketbooms gut. Anleger können daher weiterhin an Bord bleiben (Stopp: 31,50 Euro). Noch nicht investierte Anleger sollten vor einem Kauf allerdings noch abwarten, ob eine Bodenbildung im Bereich von 34 Euro gelingt.