Die deutsche OW-Nationalmannschaft

INTERNETHULK mit seinen Trophäen

Von Yannic Hauske

Mit Veteranen wie INTERNETHULK und skipjack kann das deutsche Team beim Overwatch World Cup mit jeder Menge Erfahrung auftrumpfen. Zum Problem könnte allerdings die fehlende Spielpraxis bei einigen der Veteranen werden.

Die Supports

Es war Dennis "INTERNETHULK" Hawelka, der mit Team EnVyUs das stärkste Team des Westens aufgebaut und geprägt hat. Mit Titeln wie der MLG Las Vegas und der Overwatch APEX Season 1 im Regal, weiß er genau, was nötig ist, um auf höchstem Niveau zu gewinnen.

Seit seinem Ausstieg bei EnVy spielt er allerdings nicht mehr aktiv. Zunächst war er Coach bei Rogue, nun ist er es bei Team Liquid.

Er wird also vor allem seine Führungsqualitäten und sein taktisches Verständnis als Ansager auf Lucio einbringen können und somit den Grundstein für einen hoffentlich erfolgreichen Overwatch World Cup legen.


Mit Marcel "Veineless" Lehmann findet sich ein weiterer Veteran im Team. Er hat bereits bei mehreren Top Teams wie FaZe und Dignitas gespielt. Seit kurzem ist er zusammen mit Nesh bei Team expert unter Vertrag und mischt in der Overwatch Contenders Liga mit.

Als Support wird er sich auf Ana und Zenyatta darum kümmern, dass das deutsche Team am Leben bleibt.

Der Tank

Nicholas "skipjack" Rosada ist ohne Frage ein Weltklassespieler. Trotzdem drückt er bei Laser Kittenz momentan die Bank. Das liegt allerdings hauptsächlich daran, dass sein stärkster Held Reinhardt ist, der seine zentrale Rolle im Meta in den letzten Monaten eingebüßt hat.

Zusammen mit INTERNETHULK wird er das deutsche Team anführen und durch seine Erfahrung und Routine ein Anker sein.


Triple DPS

Arthur "Eissfeldt" Marx, Joshua "cRNKz" Santana und Herman "Nesh" Kobrin sind für die Durchschlagskraft des Teams verantwortlich. Damit hat das deutsche Team gleich drei Spieler, die den wohl wichtigsten Helden im momentan vorherrschenden Meta spielen können: Tracer.  Nesh und Eissfeldt sind auch oft als Soldier unterwegs, während cRNKz sich außerdem auf Genji spezialisiert hat.

https://twitter.com/LG_EISSFELDT/status/876907342876561409

Die Gruppe

Zur Gruppenphase, die vom 4. bis 6. August im polnischen Katowice stattfindet, ist das deutsche Team in eine durchaus machbare Gruppe gelost worden. Belgien und Israel haben keine besonders große Präsenz in Overwatch und sollten schlagbar sein.

Der größte Konkurrent kommt aus dem Vereinigten Königreich. Mit Kruise und Boombox sind zwei Spieler vom Top-Team eUnited mit von der Partie und auch der Rest des Teams wird es den Deutschen nicht einfach machen.