Dieser Deutsche hat letzte Titelchance in Wimbledon

·Lesedauer: 1 Min.
Dieser Deutsche hat letzte Titelchance in Wimbledon
Dieser Deutsche hat letzte Titelchance in Wimbledon
Dieser Deutsche hat letzte Titelchance in Wimbledon

Kevin Krawietz hält die deutschen Hoffnungen auf einen Titel in Wimbledon aufrecht! (NEWS: Alles zu Wimbledon)

Der Coburger ist gemeinsam mit der Tschechin Kveta Peschke ins Mixed-Halbfinale eingezogen. Das Duo setzte sich gegen die an Position zwei gesetzten Mate Pavic (Kroatien) und Gabriela Dabrowski (Kanada) mit 6:3, 6:7 (3:7), 9:7 durch.

Der Tennis-Podcast "Cross Court" mit neuer Wimbledon-Folge ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Krawietz und die 45 Jahre alte Peschke hatten ein Freilos in Runde eins. Nachdem anschließend zweimal ihre Gegner nicht angetreten sind, war es der erste sportliche Sieg für die Beiden. (Wimbledon: Alle Spiele und Ergebnisse)

Krawietz ist nach dem dramatischem Halbfinal-Aus von Angelique Kerber der einzig verbleibende Deutsche im Turnier. Im Doppel musste der 29-Jährige an der Seite von Horia Tecau aus Rumänien, mit dem er erst seit Februar gemeinsam aufschlägt, ein bitteres Zweitrunden-Aus hinnehmen.

Dem siegreichen Mixed-Doppel winkt ein gemeinsames Preisgeld von rund 116 000 Euro.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.