Deutsche Fußballerinnen erreichen EM-Finale - 2:1 gegen Frankreich

Die deutschen Fußballerinnen sind ins Endspiel der Europameisterschaft in England eingezogen. Das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg gewann am Mittwoch das Halbfinale gegen Frankreich mit 2:1 (1:1). Kapitänin und Torgarantin Alexandra Popp lieferte eine überragende Leistung ab.

Vor lauter Freude fehlten den Fußballerinnen offenbar die Worte, auf Twitter schrieben sie: "Kann uns mal bitte jemand kneifen? WIR STEHEN IM FINALEEEEEE! Nur Liebe für dieses Team!"

Beide Tore für die Deutschen schoss Kapitänin Alexandra Popp. Das erste zunächst aus kurzer Entfernung, dann kam der Ausgleich 1:1, Kadidiatou Diani traf den Innenpfosten, vom Rücken von Torhüterin Merle Frohms prallte der Ball ins Netz.

Doch Alexandra Popp legte ein zweites Tor mit einem Kopfball nach. Deutschlands Fußballfrauen treffen nun am Sonntag im ausverkauften Londoner Wembley-Stadion auf Gastgeber England.

Eine Videobotschaft von Jürgen Klopp hatte Voss-Tecklenburg noch in die Spielbesprechung einfließen lassen - und für zusätzliche Motivation gesorgt. "Jetzt weiß man, dass ich eine bestimmte Art von Fußball mag", sagte Liverpools Star-Trainer da. "Und dementsprechend könnt ihr euch vorstellen, dass ich euren Fußball liebe."

Im Video: Popp: Lieber Europameister als Torschützenkönigin

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.