Deutsche Euroshop bestätigt nach guten neun Monaten Jahresprognose

dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX) - Deutsche Euroshop hat in den ersten neun Monaten vor allem von den Übernahmen des Saarpark-Centers Neunkirchen und des Olympia Centers Brünn profitiert. Vor dem Hintergrund gestiegener Umsätze und Gewinne bestätigte der auf Einkaufszentren spezialisierte Immobilieninvestor am Mittwochabend seine Jahresprognose. Demnach sollen die Erlöse 2017 bei 216 bis 220 Millionen Euro liegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sieht Deutsche Euroshop bei 187 bis 191 Millionen Euro und den für die Immobilienbranche wichtigen operativen Gewinn FFO (Funds from operations) bei 140 bis 143 Millionen Euro. Die Dividende soll weiterhin um 5 Cent auf 1,45 Euro je Aktie erhöht werden.

In den ersten neun Monaten war der Umsatz um knapp 6 Prozent auf 161,0 Millionen Euro gestiegen. Das Ebit legte um rund 7 Prozent auf 140,2 Millionen Euro und der FFO um fast 15 Prozent auf knapp 107,6 Millionen Euro zu.

Börsianer zeigten sich angesichts der Neuigkeiten nur wenig erregt. Im späten Handel legte der Aktienkurs des im MDax notierten Unternehmens in einer ersten Reaktion um ein halbes Prozent zu.