Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG: Ad Hoc-Mitteilung: Erste Tranche der dritten Anleihe der Deutsche Bildung erfolgreich ausplatziert

DGAP-News: Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG / Schlagwort(e): Anleihe/Anleiheemission

14.07.2017 / 17:16
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad Hoc-Mitteilung

Frankfurt, 14.07.2017

Erste Tranche der dritten Anleihe der Deutsche Bildung erfolgreich ausplatziert

Die Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG hat die erste Tranche ihrer dritten Anleihe (ISIN DE000A2E4PH3) erfolgreich ausplatziert. Das Volumen der ersten Tranche beläuft sich auf EUR 5.000.000,00. Die Anleihe mit einer Laufzeit bis zum 13.07.2027 bietet eine Verzinsung in Höhe von 4 % p.a. Sie wird im Open Market der Börse Frankfurt gehandelt.

Die zweite Tranche mit einem Volumen von ebenfalls EUR 5.000.000,00 soll zu einem späteren, noch nicht fest definierten Zeitpunkt innerhalb der Gültigkeitsdauer des Wertpapierprospekts erfolgen. Es ist beabsichtigt, mit dieser Zweiteilung den bestehenden Kapitalbedarf und die durch die Platzierung entstehende Zinsverpflichtung besser miteinander zu koordinieren.

Der Emissionserlös soll genutzt werden, um in weitere Fördervereinbarungen für Studierende (inhaltlich und finanziell) zu investieren.

Der Vertrieb der Anleihe erfolgte über die equinet Bank AG, Frankfurt am Main.

Eckdaten zur Anleihe

Emissionsvolumen: bis zu 10 Millionen Euro, erste Tranche 5 Millionen Euro
Laufzeit: 10 Jahre
Zins (Kupon): 4,0 Prozent p.a.
Zinszahlung: jährlich, erstmals am 13.07.2018
Stückelung: 1.000 Euro
WKN | ISIN: A2E4PH | DE000A2E4PH3
Rückzahlungskurs: 100 Prozent des Nominalbetrages
Wertpapierart: Inhaberschuldverschreibung
Notierung: Börse Frankfurt, Open Market

Über Deutsche Bildung

Mit Deutsche Bildung Studienfonds investieren private und institutionelle Anleger in ausgewählte Nachwuchsakademiker aller Fachrichtungen. Die Studenten erhalten eine flexible Studienfinanzierung und werden mit dem Förderprogramm WissenPlus auf einen erfolgreichen Berufseinstieg vorbereitet. Die Rendite wird über die Rückzahlungen der Absolventen erzielt, die einen vereinbarten Anteil ihres Einkommens an den Studienfonds zurückzahlen.

Als Manager des Studienfonds ist die Deutsche Bildung AG für die Auswahl und gezielte Förderung der Studenten und deren Rückzahlungen verantwortlich. Die Deutsche Bildung AG realisiert dieses Geschäftsmodell seit 2007. Seit 2016 wird das Investment in Bildung auch privaten Anlegern ermöglicht.

Deutsche Bildung AG
Stefanie Müller
Weißfrauenstraße 12-16
60311 Frankfurt
Telefon 069 / 920 39 45 18
Telefax 069 / 920 39 45 10
http://www.deutsche-bildung-invest.de/presse
www.deutsche-bildung.de/newsroom

Pressekontakt
PR-Agentur:
GFD Finanzkommunikation
Uwe Lill
Telefon 069 / 97 12 47 13
Telefax 069 / 97 12 47 20
Lill@gfd-finanzkommunikation.de



14.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this