Deutsche-Bank-Sondersitzung zu Achleitner-Nachfolge: Kreise

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Deutsche Bank AG plant am Wochenende eine außerordentliche Aufsichtsratssitzung, bei der Kandidaten für die Nachfolge des Vorsitzenden Paul Achleitner diskutiert werden sollen, berichten Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind.

Most Read from Bloomberg

Eine Entscheidung könnte bereits in der nächsten Woche fallen, sagten die Personen, die nicht genannt werden wollten, weil die Diskussionen vertraulich sind.

Ein Sprecher des Frankfurter Geldhauses lehnte eine Stellungnahme ab.

Die Deutsche Bank steht unter Druck der Europäischen Zentralbank, die Nachfolge von Achleitner rechtzeitig zu regeln, und möchte sich bis Ende November auf einen Kandidaten einigen, wie Bloomberg zuvor berichtet hat. Eine formelle Nominierung könnte im Frühjahr bekannt gegeben werden, wenn die Bank die Aktionäre zur Hauptversammlung einlädt.

Der Aufsichtsrat suchte auch extern nach einem neuen Vorsitzenden, nachdem zwei derzeitige Mitglieder - der Chef der Deutsche Börse AG, Theodor Weimer, und der Aufsichtsratsvorsitzende der Bayer AG, Norbert Winkeljohann - angedeutet hatten, dass sie für diese Aufgabe nicht zur Verfügung stehen. Achleitner hatte beide privat als mögliche Nachfolger angepriesen.

Der neue Vorsitzende würde wenige Monate nach einer Strategie-Präsentation von Vorstandschef Christian Sewing übernehmen, in der er seine Vision für die Bank darlegen wird - nach einer vierjährigen, teilweise schmerzhaften Restrukturierung. Achleitner ist sein Amt vor mehr als neun Jahren angetreten und hat eine ganze Reihe von CEOs und einen massiven Rückgang des Aktienkurses begleitet.

Überschrift des Artikels im Original:

Deutsche Bank Calls Board Meeting to Discuss Chairman Successor

(Neu: Hintergrund zur Suche und zu Achleitner)

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.