Deutsche Bank erwägt 20% Bonus-Booster für Dealmaker: Kreise

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die Deutsche Bank AG erwägt eine 20-prozentige Erhöhung des Bonuspools für Mitarbeiter ihrer Investmentbank-Bereiche Beratungs- und Finanzierungsgeschäft sowie Kapitalmarktgeschäft, berichten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Most Read from Bloomberg

Die Erhöhung könnte niedriger ausfallen und es sei noch keine endgültige Entscheidung getroffen worden, sagten die Personen, die nicht namentlich genannt werden wollten. Ein Sprecher der Bank lehnte eine Stellungnahme ab.

Die Investmentbank-Sparte des größten deutschen Geldhauses steigerte ihren Vorsteuergewinn in den ersten neun Monaten des Jahres um 32% und hat den Ausblick seit Jahresbeginn mehrfach optimistischer formuliert. Der Chef des Bereichs, Mark Fedorcik, sagte jüngst in einem Interview mit Bloomberg, die Vergütung in seiner Einheit werde “leistungs- und marktgerecht” sein. Die Nachfrage nach Spitzenkräften sei derzeit so hoch wie nie.

Beim Londoner Wettbewerber Barclays Plc werden die Boni im Corporate und Investment Banking angesichts von Rekordergebnissen womöglich um mehr als ein Viertel angehoben, sagte eine mit den Plänen vertraute Person. Auch hier sei die im Raum stehende Großenordnung vorläufig und eine endgültige Entscheidung sei noch nicht gefallen. Ein Sprecher des britischen Kreditgebers lehnte eine Stellungnahme ab.

Banken von USA bis Europa haben in diesem Jahr im Investmentbanking Gewinnsprünge verzeichnet und die Transaktionstätigkeit liegt auf Rekordniveau.

Bei Goldman Sachs Group Inc. und JPMorgan Chase & Co. könnten die Bonuspools für Banker im Kapitalmarkt- und Beratungsgeschäft um bis zu 50% steigen, hatte Bloomberg News zuvor berichtet.

Überschrift des Artikels im Original:

Barclays Plans to Boost Investment Bank Bonuses by More Than 25%

(Wiederholung von Donnerstag.)

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.