Deutsche Bank-Aktie: So günstig wie selten zuvor

Börsencrash: Chance für junge Anleger
Börsencrash: Chance für junge Anleger

Die Aktie der Deutschen Bank (WKN: 514000) kommt einfach nicht so richtig in Fahrt. Dabei schreibt der Konzern nach jahrelangem Umbau endlich wieder nachhaltige Milliardengewinne. Die Verunsicherung der Anleger scheint angesichts der vielen Enttäuschungen der letzten Jahre immer noch tief zu sitzen.

Das könnte sich als großer Fehler erweisen. Denn die Deutsche Bank kommt ihren Zielen mit großen Schritten näher. Damit kann man auch endlich hinsichtlich der Profitabilität wieder zur internationalen Konkurrenz aufschließen. Tatsächlich wirkt die Aktie schon jetzt verhältnismäßig günstig bewertet. Das haben die gerade veröffentlichten Zahlen zum ersten Quartal einmal mehr bewiesen.

Deutsche Bank erreicht bestes Ergebnis seit neun Jahren

Denn im ersten Quartal hat die Deutsche Bank das beste Ergebnis seit neun Jahren erreicht. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 1,1 Mrd. Euro oder 0,55 Euro je Aktie. Auch die Rendite auf das harte Eigenkapital ist mit 8,1 % im Zielkorridor angekommen, den man sich für dieses Jahr vorgenommen hat.

Aber die guten Zahlen bedeuten natürlich noch nicht, dass die Ziele für das laufende Jahr auch erreicht werden. Das erste Quartal ist traditionell das stärkste und ist deshalb höchstens ein grober Indikator. Dieser Indikator zeigt aber zweifellos, dass die Deutsche Bank auf bestem Weg ist, wieder zu einer hochprofitablen Bank zu werden.

Sollte das Ziel einer Eigenkapitalrendite von 8 % im Gesamtjahr erreicht werden, würde das bedeuten, dass die Aktie derzeit extrem günstig bewertet ist. Denn schon wenn man den letzten Jahresgewinn als Maßstab heranzieht, scheint die Aktie günstig zu sein. Damals lag der Nettogewinn je Aktie bei 0,93 Euro. Aktuell zahlt man mit 9,50 Euro also knapp das 10-Fache des Gewinns.

Letztes Jahr lag die Rendite aber nur bei 3,8 %. In diesem Jahr möchte man, wie gesagt, das Doppelte erreichen. Das würde einen Gewinn je Aktie von mehr als 1,80 Euro bedeuten. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis würde in diesem Fall auf günstige 5 fallen. Würde die Deutsche Bank also den gesamten Gewinn an ihre Aktionäre ausschütten, hätte man nach nur 5 Jahren seinen gesamten Kaufpreis zurück und würde immer noch den gleichen Anteil am Unternehmen besitzen.

Noch günstiger erscheint die Aktie, wenn man sich die Ziele bis 2025 ansieht. Bis dahin will die Bank die Rendite schon auf mehr als 10 % angehoben haben. Die Chancen auf weiter kräftig steigende Gewinne in den kommenden Jahren stehen also aus heutiger Sicht sehr gut.

50 % Dividendenwachstum pro Jahr

In der Zwischenzeit kann man sich über eine noch schneller steigende Dividende freuen. Zwar zahlt die Deutsche Bank natürlich nicht den gesamten Gewinn aus. Aber zumindest gibt es in diesem Jahr 0,20 Euro je Aktie. Und bis 2025 soll die Dividende um 50 % pro Jahr angehoben werden.

Darüber hinaus hat die Bank Anfang des Jahres begonnen, eigene Aktien zurückzukaufen. Erst vor wenigen Tagen wurde ein erster Rückkauf im Umfang von 300 Mio. Euro abgeschlossen. Insgesamt sollen so bis 2025 etwa 8 Mrd. Euro an die Aktionäre verteilt werden.

Wenn die Deutsche Bank weiter so gute Zahlen abliefert, ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Aktienkurs kräftig steigt.

Der Artikel Deutsche Bank-Aktie: So günstig wie selten zuvor ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.