Deutsche Bahn stellt ersten ICE mit stufenlosem Ein- und Ausstieg vor

Die Deutsche Bahn hat einen ersten ICE-Zug mit stufenlosem Ein- und Ausstieg vorgestellt.

So sieht der stufenlose Einstieg in den neuen ICE aus.
So sieht der stufenlose Einstieg in den neuen ICE L aus. (Jens Schlueter/AFP)

Rollstuhlfahrer und -fahrerinnen können in diesen Zügen künftig erstmals ohne fremde Hilfe einsteigen, wie das Unternehmen am Mittwoch erklärte. Auch Fahrgäste mit viel Gepäck oder Kinder profitieren von dem ebenerdigen Einstieg.

23 neue ICE-Züge ab 2024 im Einsatz

Der sogenannte ICE L wird von dem spanischen Hersteller Talgo gebaut. 23 der Züge sollen ab Herbst 2024 schrittweise zunächst auf der Strecke Berlin-Amsterdam zum Einsatz kommen. "Im Jahr 2026 werden die Züge auch auf den touristischen Verbindungen nach Sylt und Oberstdorf verkehren", erklärte die Bahn.

Der ICE L ist 256 Meter lang, besteht aus 17 Wagen und kommt auf eine Spitzengeschwindigkeit von 230 Kilometer pro Stunde. Er bietet 85 Sitzplätze in der ersten und 477 in der zweiten Klasse.

(pe/ilo)

Im Video: Negativ Rekord: So unpünktlich war die Deutsche Bahn seit 2010 nicht mehr