Deutsche Anleihen weniger gefragt

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Mittwoch angesichts einer freundlichen Stimmung an den Aktienmärkten etwas weniger gefragt gewesen. Der Euro-Bund-Future lag gegen Mittag bei 165,26 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe kletterte um einen Basispunkt auf 0,35 Prozent. Auch in anderen Ländern Europas stiegen die Kapitalmarktzinsen meist an.

Am Markt wurde die etwas schwächere Verfassung bei den Anleihen vor allem mit der besseren Börsenstimmung begründet. Die Nachfrage nach sicheren Wertpapieren sei deshalb etwas geringer ausgefallen. Hierzu trug auch bei, dass sich die politische Krise wegen des jüngsten Raketentests Nordkoreas nicht weiter verschärfte. Konjunkturdaten aus dem Euroraum fielen anhaltend robust aus.

Im weiteren Verlauf dürften Anleger zum einen Inflationsdaten aus Deutschland in den Blick nehmen. Daten aus den Bundesländern deuten auf einen etwas stärkeren Preisauftrieb hin. Zum anderen werden in den USA einige Wirtschaftszahlen veröffentlicht. Dazu gehören Daten vom Arbeitsmarkt des Dienstleisters ADP und Wachstumszahlen zum zweiten Quartal.