Deutsche Anleihen steigen - Inflation schwächer als erwartet

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag zugelegt. Nach einer zunächst schwächeren Tendenz erhielten Staatsanleihen Auftrieb durch neue Inflationsdaten aus dem Euroraum. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum frühen Abend um 0,11 Prozent auf 162,79 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,37 Prozent.

Der stärkste Impuls für den Anleihemarkt kam von Inflationszahlen aus dem Währungsraum. Nach Angaben des Statistikamts Eurostat zog die Teuerung im November zwar an, allerdings nicht so stark wie erwartet. Zudem verharrte die Kerninflation auf 0,9 Prozent. "Der Preisdruck enttäuscht und ist weiterhin auf einem von der EZB als zu gering bewerteten Niveau", kommentierten Analysten der Landesbank Hessen-Thüringen. Das Preisziel der Europäischen Zentralbank von knapp zwei Prozent wird seit Jahren unterschritten.

In den USA hat sich die Inflation, gemessen an dem von der US-Notenbank Fed bevorzugten Inflationsmaß PCE, nur wenig verändert. Im Jahresvergleich betrug sie 1,6 Prozent, nach 1,7 Prozent im Vormonat. Die Fed strebt eine Inflationsrate von zwei Prozent an.