Deutsche Anleihen starten mit Verlusten

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit moderaten Kursverlusten in den Handel gegangen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,09 Prozent auf 160,54 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um gut einen Basispunkt auf 0,57 Prozent.

Etwas Druck habe am Anleihemarkt die freundlich erwartete Börseneröffnung ausgeübt, hieß es von Händlern. Wachstumszahlen aus China fielen in etwa wie erwartet aus. Wie bereits von Ministerpräsident Li Keqiang angekündigt, hat sich das Wachstum der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft im vergangenen Jahr etwas beschleunigt. Mit 6,9 Prozent bleibt es aber weiter klar hinter den hohen Wachstumsraten früherer Jahre zurück.

Am Donnerstag werden in den USA einige Wirtschaftsdaten veröffentlicht, die für Marktbewegung sorgen könnten. Im Euroraum stehen dagegen keine nennenswerten Konjunkturzahlen an. Allerdings äußern sich gleich mehrere Notenbanker aus den Reihen der EZB, darunter Bundesbankchef Jens Weidmann.