Deutsche Anleihen starten mit leichten Gewinnen

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gegangen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen leicht um 0,06 Prozent auf 161,79 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug 0,43 Prozent.

Am Donnerstag waren die Anleiherenditen quer durch den Euroraum deutlich gefallen. Auslöser war die Entscheidung der EZB, die ihre Geldschwemme ab Anfang 2018 zwar eindämmen will, zugleich aber ihre extrem lockere geldpolitische Grundlinie beibehält. EZB-Präsident Mario Draghi verwies mehrfach auf die zunehmende Bedeutung der Reinvestitionspolitik. Diese sieht vor, dass die EZB die Erträge aus fälligen Wertpapieren wieder in neue Papiere investiert. Mit der Zeit werden immer mehr Anleihen fällig, was den Reinvestitionsbetrag erhöht.

An Konjunkturdaten stehen vor dem Wochenende vor allem amerikanische Wachstumszahlen im Mittelpunkt. Es wird eine erste Schätzung für das dritte Quartal erwartet. Analysten rechnen mit einer leichten Abschwächung im Vergleich zum Vorquartal. Außerdem steht die Verbraucherstimmung der Uni Michigan an.