Deutsche Anleihen starten kaum verändert

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gestartet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,03 Prozent auf 161,22 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,45 Prozent.

Trotz zuletzt guter Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA sowie einer Rekordjagd am Frankfurter Aktienmarkt konnten sich die Festverzinslichen stabil halten. Nach Einschätzung von Anleiheexperten der Commerzbank werden die vergleichsweise sicheren Bundesanleihen durch die Sorge der Anleger über die weitere Entwicklung in der spanischen Region Katalonien gestützt.

Die katalanische Regionalregierung steuert trotz scharfer Warnungen aus Madrid weiter auf die Unabhängigkeit zu. Für Montag haben die Parteien der separatistischen Koalitionsregierung in Barcelona eine Sondersitzung des Regionalparlaments einberufen.

Insgesamt sprachen Marktbeobachter aber von einem eher impulsarmen Auftakt am deutschen Rentenmarkt. Am Vormittag werden in der Eurozone keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht. Erst am Nachmittag könnten Wirtschaftsdaten aus den USA wieder für mehr Bewegung bei Bundesanleihen sorgen.