Deutsche Anleihen starten mit Gewinnen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch mit moderaten Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg am Morgen um 0,09 Prozent auf 176,02 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,42 Prozent. Am Dienstag war sie mit minus 0,44 Prozent auf einen fünfmonatigen Tiefstand gefallen.

Seit einigen Wochen sind sichere Anlagen wie Bundeswertpapiere wieder gefragter. Entscheidend ist die Unsicherheit, die von der raschen Verbreitung der ansteckenderen Corona-Delta-Variante ausgeht. Anleger fürchten neue Beschränkungen des öffentlichen Lebens, wie sie derzeit in einigen asiatischen Ländern ergriffen werden. Dies wäre schädlich für die konjunkturelle Erholung.

Die Wochenmitte verspricht nicht sonderlich viel Aufregung. Es stehen kaum beachtenswerte Konjunkturdaten auf dem Programm. Auch Notenbanker halten sich mit öffentlichen Auftritten weitgehend zurück. Am Anleihemarkt ist zudem die Emissionstätigkeit der Staaten deutlich gesunken, wie es in den Sommermonaten häufig der Fall ist.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.