Deutsche Anleihen: Renditen sinken nach Fed-Aussagen zu Inflation

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Anleihemarkt sind die Renditen am Donnerstag wie auch in vielen anderen Euroländern gefallen. Im Gegenzug stiegen die Kurse der Papiere an. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag bis auf 162,20 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um drei Basispunkte auf 0,53 Prozent.

Am Markt wurden die durchweg fallenden Renditen mit dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed vom Mittwochabend begründet. Die Fed hielt ihren Leitzins zwar konstant, äußerte sich in einer Erklärung aber verhaltener zur Inflationsentwicklung. Dies wurde von Beobachtern so interpretiert, dass sich die Fed im Zweifel Zeit lassen werde mit ihrem nächsten Zinsschritt. Die Ansage der Fed, dass sie bald mit der Rückführung ihrer durch Wertpapierkäufe aufgeblähten Bilanz beginnen werde, wurde am Markt zwar zur Kenntnis genommen, löste aber keine sichtbare Marktreaktion aus.

Im Nachmittagshandel dürften Anleger neue US-Konjunkturdaten in den Blick nehmen. Es werden Daten vom Arbeitsmarkt und zum Auftragseingang veröffentlicht.