Deutsche Anleihen: Leichte Verluste vor US-Zinsentscheid

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Mittwoch vor neuen Entscheidungen der US-Notenbank Fed etwas nachgegeben. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Abend um 0,07 Prozent auf 162,61 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg leicht auf 0,37 Prozent.

Belastet wurden sichere Anlagen wie Bundesanleihen durch die überwiegend gute Stimmung an den Aktienmärkten. In Deutschland erreichte der Dax erneut einen Rekordstand. In den USA kletterten wichtige Indizes ebenfalls auf Höchststände. An vielen Anleihemärkten fielen daher die Kurse, im Gegenzug erhöhten sich die Renditen.

Gegen diesen Trend fielen die Anleiherenditen in Italien. Zuletzt hatte sich das wirtschaftliche Bild für Südeuropa weiter aufgehellt. Die Bonität von Italien wurde angehoben und ein neues Wahlrecht verabschiedet, dass die Aussichten für populistische Parteien erschwert.

Bei der am Abend anstehenden Zinsentscheidung in den USA wird nicht mit einer Erhöhung gerechnet. Diese wird erst im Dezember erwartet. Der Markt schaut derzeit vielmehr auf die Nachfolgeregelung für Notenbankchefin Janet Yellen. Laut Medienberichten will US-Präsident Donald Trump am Donnerstag seinen Vorschlag bekanntgeben.