Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste - Spanien-Anleihen unter Druck

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag etwas nachgegeben. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,04 Prozent auf 161,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,41 Prozent.

Der Vormittagshandel verlief in ruhigen Bahnen. Die in der Eurozone veröffentlichten Konjunkturdaten bewegten den Markt nicht. Das von der GfK erhobene Konsumklima für Deutschland hat sich auf hohem Niveau erneut verbessert.

Unter Druck gerieten am Freitag die Kurse spanischer Staatspapiere. Die Neuwahl des Regionalparlaments in Katalonien hat keinen politischen Richtungswechsel in der Krisenregion gebracht. Die drei separatistischen Kräfte konnten erneut eine absolute Mehrheit im Parlament erringen. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen stieg um fünf Basispunkte auf 1,49 Prozent. Zudem stiegen die Renditen portugiesischer und italienischer Staatspapiere.

In den USA stehen am Nachmittag noch eine Reihe von wichtigen Konjunkturdaten auf dem Kalender. So wird der Preisindex PCE veröffentlicht, der von der US-Notenbank (Fed) besonders beachtet wird. Zudem stehen noch Daten zu den Auftragseingängen für langlebige Güter, zum Häusermarkt und zum Konsumklima auf dem Kalender.