Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag etwas gefallen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum späten Nachmittag um 0,09 Prozent auf 161,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um einen Basispunkt auf 0,41 Prozent.

An den vergangenen Tagen waren viele Staatsanleihen in Europa auf breiter Front unter Druck geraten. Fachleute nennen dafür mehrere Gründe, darunter die Steuerreform der amerikanischen Regierung. Von dieser erhoffen sich Marktteilnehmer zusätzliches Wirtschaftswachstum, was für einen Zinsauftrieb spricht.

In der Eurozone war das Bild am Donnerstag jedoch nicht mehr einheitlich. So legten die Anleihekurse in Portugal, Italien und Spanien zu. Die weitere Entwicklung in Spanien dürfte von den Regionalwahlen in Katalonien abhängen, die an diesem Donnerstag begonnen haben.

Die am Nachmittag veröffentlichten Konjunkturdaten aus den USA bewegten den Anleihemarkt kaum. So ist die Wirtschaft in den USA im dritten Quartal geringfügig schwächer gewachsen als bisher bekannt. So erhöhte sich das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im dritten Quartal um auf das Jahr hochgerechnet 3,2 Prozent zum Vorquartal. Eine vorherige Schätzung hatte einen Anstieg um annualisiert 3,3 Prozent ergeben.