Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne vor US-Arbeitsmarktbericht

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag vor der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktbericht etwas gestiegen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future kletterte bis zum Mittag um 0,03 Prozent auf 162,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,37 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone gab es meist nur geringe Kursausschläge.

Die Anleger erwarten in den USA einen robusten Arbeitsmarktbericht für den Monat Oktober. "Die Sondereinflüsse aus dem September sollten im Oktober wieder ausgeglichen werden", kommentierte Dirk Gojny, Analyst bei der Nationalbank. Dennoch bleibe der Arbeitsmarktbericht "eine Wundertüte". Besonderes Augenmerk dürften die Märkte auf die Lohnentwicklung legen. Daneben stehen in den USA der Einkaufsmanagerindex ISM für den Dienstleistungssektor sowie die Auftragseingänge auf dem Kalender.

Die Nominierung des Notenbankers Jerome Powell als Nachfolger von Janet Yellen an der Spitze der Fed sorgte zuletzt nicht mehr für Bewegung an den Märkten. Die Personalentscheidung war zuvor bereits in den Medien durchgesickert.

Auch die Pläne für eine Steuerreform in den USA bewegten kaum. Sie stellen nach Einschätzung der Expertin Antje Praefcke von der Commerzbank keine große Neuigkeit dar. Bereits im September war ein Entwurf der Steuerreform vorgelegt worden. "Außerdem ist die Durchsetzung der Reform derzeit mehr als fraglich", sagte Praefcke.