Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne - Portugal-Rendite unter zwei Prozent

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future , der die Kursbewegung beschreibt, stieg bis zum Mittag um 0,05 Prozent auf 163,23 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,33 Prozent.

Schwache Industriedaten aus Deutschland stützten den Markt ein wenig. Die Gesamtproduktion im Verarbeitenden Gewerbe fiel im September überraschend stark zum Vormonat. Die Volkswirte der Commerzbank erklärten die schwächere Entwicklung vor allem mit einer Gegenreaktion auf den deutlichen Anstieg im Vormonat. Dieser sei durch einen Sondereffekt im Autosektor überzeichnet gewesen.

In Portugal fiel die Rendite für zehnjährige Anleihen erstmals seit April 2015 unter zwei Prozent. Sie sank um drei Basispunkte auf 1,968 Prozent. Aber auch in den anderen Ländern der Peripherie gingen die Marktzinsen zurück. Besonders deutlich fielen sie in Italien.

Am Nachmittag werden keine großen Impulse erwartet. Es stehen in den USA mit dem Bericht zu den offenen Stellen (Jolts) Zahlen vom Arbeitsmarkt an, die an den Märkten jedoch nur selten beachtet werden. Größere Beachtung könnten Äußerungen ranghoher Notenbanker auf sich ziehen.