Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne vor EZB-Entscheidungen

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) fester tendiert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,05 Prozent auf 161,20 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug auf 0,47 Prozent.

Der Vormittagshandel verlief am deutschen Markt in ruhigen Bahnen. Die Geld- und Kreditdaten der EZB sorgten nicht für Kursausschläge. Das Wachstum der Geldmenge M3 hatte sich überraschend ein wenig beschleunigt.

Der Markt wartet auf Entscheidungen der Europäische Zentralbank (EZB). Es wird damit gerechnet, dass die Notenbank ihr Anleihekaufprogramm im kommenden Jahr fortsetzen wird. Das Kaufvolumen dürfte jedoch reduziert werden.

Derzeit kauft die EZB monatlich Anleihen im Wert von 60 Milliarden Euro. Eine Anhebung des Leitzinses wird frühestens für das Jahr 2019 erwartet. In den USA stehen noch Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und den schwebenden Hausverkäufen auf dem Kalender.

Merklich gesunken sind die Renditen spanischer Anleihen. Laut Medienberichten will die katalanische Regionalregierung Neuwahlen ausrufen und auf die Erklärung der Unabhängigkeit verzichten. Der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont hat für 13.30 Uhr eine Pressekonferenz angekündigt.