Deutsche Anleihen: Leichte Kursgewinne

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag leicht gestiegen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future kletterte am späten Nachmittag um 0,04 Prozent auf 158,19 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,74 Prozent. Am stärksten im Euroraum standen griechische Staatsanleihen unter Druck.

Der abermalige Kurseinbruch an der US-Aktienbörse und die nachfolgend schlechte Stimmung in Asien setzte sich in Europa nur in abgeschwächter Form fort. Die Aktienkurse gaben wesentlich weniger nach als in Übersee. Der Zustrom in als sicherer empfundene Anlagen wie Staatsanleihen war deshalb auch kaum zu spüren.

Anleiheexperten verwiesen ohnehin darauf, dass der umgekehrte Zusammenhang zwischen Aktien- und Anleihekursen derzeit schwach ist. Wegen der Aussicht auf eine weniger lockere Geldpolitik rund um den Globus seien die Anleger vorsichtig mit Engagements in Anleihen, schreibt die Großbank Unicredit in einem Kommentar.

Deutliche Kurseinbußen mussten vor dem Wochenende griechische Staatsanleihen hinnehmen. Auch Papiere anderer südeuropäischer Länder wie Italien oder Spanien verloren an Boden, wenn auch bei weitem nicht so deutlich wie griechische Titel. Anleger, die am Donnerstag in die neue siebenjährige Staatsanleihe Athens investiert hatten, mussten am Freitag spürbare Kursverluste in Kauf nehmen.