Werbung

Deutsche Anleihen legen stark zu

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Montag im Kurs stark gestiegen. Bis zum Abend kletterte der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 1,61 Prozent auf 135,94 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel deutlich auf 2,27 Prozent. An anderen Anleihemärkten im Euroraum fiel die Entwicklung ähnlich aus.

Nach wie vor beherrschen die Turbulenzen im US-Bankensektor die Lage an den Finanzmärkten. Am Wochenende erklärten Finanzministerium, Notenbank und die Einlagensicherungsbehörde in den USA, dass Einlagen bei der Bank SVB und einem weiteren Institut geschützt würden. Die Fed legte ein neues Kreditprogramm zur Versorgung der Banken mit Liquidität auf.

An den Finanzmärkten beruhigte dies die Lage nur kurz. Im Laufe des Tages gerieten die Aktienmärkte in Europa erheblich unter Druck, im Gegenzug legten die als sicher wahrgenommenen Bundesanleihen zu. Zugleich wurden die Erwartungen an den Kurs der US-Notenbank Fed zurückgeschraubt. So rechnet die große US-Großbank Goldman Sachs nicht mehr mit einer weiteren Zinsanhebung für die nächste Fed-Sitzung in gut einer Woche.

An den Kapitalmärkten sorgte die Entwicklung für erheblichen Zinsdruck. Besonders in den kürzeren Laufzeiten gaben die Renditen nach. Im kürzeren Laufzeitbereich wirken Erwartungen an die Geldpolitik meist stärker als in den längeren Laufzeiten. Die Zinserwartungen an die Europäische Zentralbank (EZB), die ihre nächste Entscheidung bereits am Donnerstag trifft, gaben an den Märkten ebenfalls nach.