Deutsche Anleihen legen moderat zu

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag im Kurs leicht zugelegt. Händler nannten die trübe Stimmung an den Finanzmärkten als Grund. Da sich die Aktienmärkte bis zum Mittag etwas fingen, ebbte auch die Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren etwas ab.

Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg zuletzt um 0,15 Prozent auf 173,30 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf minus 0,50 Prozent.

Auf den Märkten lasteten Wachstumssorgen um China. Zum Auftakt der Jahrestagung des Volkskongresses verzichtete die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt auf die Benennung eines Wachstumsziels für dieses Jahr. Das ist ungewöhnlich und nach Worten von Regierungschef Li Keqiang der hohen Unsicherheit wegen der Corona-Pandemie geschuldet. Ökonomen erwarten, dass China in diesem Jahr allenfalls halb so stark wächst wie in den vergangenen Jahren.

Hinzu kommen Spannungen zwischen den USA und China. So herrscht nach wie vor Streit über die Schuld an der Corona-Krise. Zudem will China stark in die Gesetzgebung Hongkongs eingreifen und ein neues Sicherheitsgesetz durchdrücken. Die USA drohen mit einer scharfen Antwort, falls China Hongkongs Sonderstatus antasten sollte.