Deutsche Anleihen legen leicht zu

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag nach Handelsstart etwas gestiegen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte um 0,06 Prozent auf 161,27 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,45 Prozent.

Für Impulse am Rentenmarkt könnten im weiteren Tagesverlauf Inflationszahlen aus Frankreich sowie zur Industrieproduktion im Euroraum sorgen. Die Anleger werden aber vor allem Aussagen von führenden Notenbankern im Blick behalten. Der Chef der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, und sein Chefvolkswirt Peter Praet sowie die Ratsmitglieder Benoit Coeure und Sabine Lautenschläger werden bei einer Veranstaltung in Washington sprechen.

"Abgesehen von Lautenschläger, die sich wie üblich falkenhaft geben dürfte", sollten eher sanfte Töne angeschlagen werden, schreiben Experten der Commerzbank. An der Veranstaltung wird auch Lael Brainard von der US-Notenbank Fed teilnehmen.

Aus dem am Vorabend veröffentlichten Protokoll zur jüngsten Sitzung der US-Notenbank Fed geht hervor, dass den Währungshütern die schwache Inflation Sorge bereitet. Zwar sei eine weitere Zinserhöhung in diesem Jahr weiterhin gerechtfertigt. Allerdings betonten mehrere Währungshüter, dass ihre Entscheidung für noch eine Zinserhöhung von der weiteren Konjunkturentwicklung abhängig sei.