Deutsche Anleihen legen deutlich zu

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag deutlich zugelegt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg bis zum Nachmittag um 0,44 Prozent auf 169,20 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,16 Prozent. Auch in anderen Euroländern gaben die Renditen nach.

Unterstützung kam auch von eher schwachen Konjunkturdaten. Die Industriestimmung in der Eurozone trübte sich weiter ein. Der von IHS Markit erhobene Einkaufsmanagerindex ging erneut zurück. Markit begründete die Entwicklung mit anhaltenden Lieferprobleme und personellen Engpässen. Die Einkaufs- und Verkaufspreise seien erneut stark gestiegen.

Die Finanzmärkte haben vor den am Mittwoch anstehenden geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank eine abwartende Haltung eingenommen. Die Fed dürfte den Ausstieg aus ihren milliardenschweren Wertpapierkäufen zur Konjunkturstützung einläuten. Mit Spannung erwartet wird vor allem die Frage, ob sie schon Signale für den Zeitpunkt einer ersten Zinserhöhung nach der Corona-Pandemie gibt. Die in den USA zuletzt hohe Inflation hatte die Notenbank vor allem mit vorübergehenden Faktoren begründet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.