Deutsche Anleihen: Kursverluste

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch gefallen. Bis zum Mittag sank der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,19 Prozent auf 162,32 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um zwei Basispunkte auf 0,38 Prozent.

Die freundliche Stimmung an den Aktienmärkten hat laut Händlern die Festverzinslichen belastet. Wichtige Konjunkturdaten wurden in der Eurozone am Vormittag nicht veröffentlicht.

Auch in den übrigen Ländern der Eurozone legten die Renditen zu. Besonders deutlich stiegen sie in Spanien. Die wochenlange Krise zwischen der spanischen Zentralregierung und Katalonien treibt auf eine Entscheidung zu. Bis spätestens an diesem Donnerstag soll der Chef der katalanischen Regionalregierung, Carles Puigdemont, erklären, ob er die Bestrebungen für einen eigenen Staat abbricht und die Region als Teil von Spanien sieht.

Am Nachmittag stehen Daten zur Entwicklung des US-Immobilienmarktes auf dem Programm und am Abend die Veröffentlichung des Konjunkturberichts der US-Notenbank Fed.

Beim Konjunkturbericht "werden Aussagen zum privaten Verbrauch, dem Arbeitsmarkt sowie der Preisdynamik im Mittelpunkt des Interesses stehen", sagte Experte Dirk Gojny von der National-Bank. Seiner Einschätzung nach könnte das sogenannte "Beige Book" der Fed "durchaus Anhaltspunkte abliefern, die die US-Notenbanker für eine weitere Leitzinsanhebung im Dezember benötigen".