Deutsche Anleihen: Kursgewinne trotz guter Ifo-Daten

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag zugelegt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> kletterte bis zum Mittag um 0,10 Prozent auf 169,50 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf minus 0,157 Prozent. Auch in den meisten anderen Euroländern gaben die Renditen nach.

Die verbesserte Unternehmensstimmung in Deutschland belastete die Anleihen nicht nachhaltig. Das vom Ifo-Institut erhobene Geschäftsklima stieg im Mai auf den höchsten Stand seit zwei Jahren. Der Anstieg fiel zudem deutlicher aus als von Ökonomen erwartet. Sowohl die Geschäftserwartungen der befragten Unternehmen als auch die Lagebeurteilung hellten sich auf.

Verantwortlich für die Erholung sind die weniger angespannte Corona-Lage und die fortschreitende Impfkampagne. Bankvolkswirte gaben sich daher überwiegend optimistisch. "Für das zweite und dritte Quartal zeichnet sich eine kräftige gesamtwirtschaftliche Erholung ab", kommentierte Michael Holstein, Chefökonom der DZ Bank. Thomas Gitzel, Chefökonom der VP Bank, verwies auf die zu erwartenden breitflächigen Öffnungen im Dienstleistungssektor, die die Umsätze im Freizeitsektor in die Höhe treiben dürften.

Am Nachmittag werden in den USA noch Daten zum Immobilienmarkt und zum Verbrauchervertrauen veröffentlicht.