Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Geopolitische Unsicherheit

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag im Nachmittagshandel zugelegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,28 Prozent auf 165,56 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,33 Prozent. Auch in den anderen Ländern der Eurozone gingen die Renditen zurück.

Die Festverzinslichen profitierten weiter von der geopolitischen Unsicherheit. Im eskalierenden Atomstreit mit Nordkorea hat der russische Präsident Wladimir Putin vor einer "globalen Katastrophe und vielen Opfern" gewarnt. "Die derzeitige militärische Hysterie kann nichts Gutes bringen", sagte Putin in der südchinesischen Hafenstadt Xiamen. Nordkorea werde sein Atomprogramm nicht aufgeben, solange es sich nicht sicher fühle, sagte Putin der Agentur Tass zufolge. Die USA werfen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un vor, einen Krieg provozieren zu wollen und dringen im UN-Sicherheitsrat auf "größtmögliche Sanktionen".

Die am Nachmittag in den USA veröffentlichten Zahlen zu den Industrieaufträgen fielen im Rahmen der Erwartungen aus. Die Aufträge fielen im Juli um 3,3 Prozent zum Vormonat. Dies hatten Analysten prognostiziert.