Deutsche Anleihen: Kursgewinne

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Freitag nach anfänglichen Verlusten ins Plus gedreht. Der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,15 Prozent auf 162,39 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,44 Prozent.

Die Inflation im Euroraum ist im Juni höher ausgefallen als erwartet. Die Rate ist zwar von 1,4 Prozent im Vormonat auf 1,3 Prozent gefallen. Analysten hatten im Mittel mit 1,2 Prozent gerechnet. Spürbar gestiegen ist im Juni die sogenannte Kerninflation, die den grundlegenden Preistrend besser wiedergeben soll als die Gesamtrate.

Die Renditen in den meisten Ländern der Eurozone gaben nach dem jüngsten Höhenflug trotz der Daten leicht nach. Am Mittwoch hatte sich EZB-Chef Mario Draghi zuversichtlich gezeigt, dass die Inflation anziehen wird und so Spekulationen auf eine Straffung der Geldpolitik geschürt. Viele Volkswirte zeigen sich jedoch mit Blick auf die weitere Inflationsentwicklung skeptisch. "Der erstarkte Euro und die gefallenen Ölpreise werden die Inflationsrate nach unten drücken", kommentierte Chefvolkswirt Thomas Gitzel von der VP Bank. Die EZB-Fantasien an den Finanzmärkten gingen daher zu weit. Auch die Kerninflationsrate sollte laut Gitzel schon im kommenden Monat wieder sinken. Er widerspricht damit Draghi, der nur von vorübergehend dämpfenden Effekten gesprochen hatte.