Deutsche Anleihen: Korea-Konflikt gibt sicheren Anlagen Auftrieb

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Vergleichsweise sichere Anlagen sind am Mittwoch nach der jüngsten Zuspitzung im Nordkorea-Konflikt gefragt. Am Morgen legten die Kurse von Bundesanleihen zu. Außerdem profitierte der Goldpreis von der angespannten politischen Lage.

Am Markt für deutsche Staatsanleihen stieg der richtungweisende Euro-Bund-Future am Morgen um 0,09 Prozent auf 163,31 Punkte. Im Gegenzug gaben die Renditen nach. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag zuletzt bei 0,46 Prozent.

An den Finanzmärkten rückte die Geopolitik am Mittwochmorgen in den Fokus. Nordkoreas Militär hatte den Vereinigten Staaten mit einem Raketenangriff auf die US-Pazifikinsel Guam gedroht und damit einen der gefährlichsten Konflikte der Welt weiter angeheizt. Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump Nordkorea indirekt militärische Gewalt angedroht.

Die politische Entwicklung stützte auch den Goldpreis. Am Morgen wurde die Feinunze (31,1 Gramm) bei 1265,85 US-Dollar gehandelt und damit fast fünf Dollar höher als am Vorabend.