Deutsche Anleihen kaum verändert - Spanische Renditen geben nach

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben sich am Mittwoch bis zum Mittag wenig bewegt. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank geringfügig um 0,01 Prozent auf 161,27 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,45 Prozent.

Deutliche Bewegung gab es dagegen bei spanischen Papieren. Nach der Rede des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont am Vorabend gaben die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen um 0,04 Prozentpunkte nach.

Puigdemont hatte zwar die Unabhängigkeit Kataloniens ausgerufen, diese aber im gleichen Zuge ausgesetzt. Damit solle Zeit gewonnen werden, um den von der Zentralregierung in Madrid bisher verweigerten Dialog doch noch zu erzwingen. Experten rätseln über die konkrete Bedeutung der Erklärung, sie gilt aber zunächst als Entspannungssignal. Im weiteren Tagesverlauf wird sich der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy zu Wort melden.

Am Abend wird EZB-Chefvolkswirt Peter Praet sprechen. Zudem wird das Protokoll zur jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed veröffentlicht und es werden sich die Fed-Mitglieder Charles Evans sowie John Williams zu Wort melden.