Deutsche Anleihen: Jamaika-Aus stützt nur kurzzeitig

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag anfängliche Kursgewinne wieder abgegeben. Am Mittag notierte der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future unverändert bei 162,87 Punkte. Zu Handelsbeginn war der Future noch bis auf 163,16 Punkte gestiegen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,36 Prozent.

Die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen stützten nur kurzzeitig die Anleihen. Am späten Sonntagabend hatte sich die FDP aus den Sondierungsgesprächen mit Union und Grünen verabschiedet. Die wochenlangen Bemühungen um eine konservativ-linksliberale Koalition scheinen damit gescheitert zu sein. Die politischen Verhältnisse in dem wichtigsten Wirtschaftsland der Eurozone sind somit unübersichtlich geworden.

"Die Finanzmärkte gehen jedoch offenbar nur von einer Unsicherheitsphase aus", erklärte Gertrud Traud, Chefvolkswirtin der Helaba, die verhaltenen Kursausschläge. Schließlich gebe es in Deutschland nicht die Gefahr, dass eine antieuropäische Partei an Einfluss gewinne. Zudem stehe die deutsche Wirtschaft gut da.

Am Nachmittag wird EZB-Präsident Mario Draghi vor dem EU-Parlament sprechen. In den USA stehen nur Zahlen zum Sammelindex der Frühindikatoren im Oktober auf dem Kalender. Die Daten sorgen normalerweise aber nicht für starke Kursausschläge.