Deutsche Anleihen gefragt nach Jamaika-Aus

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben als sicher geltende Anlagen von dem Aus der Jamaika-Sondierungsgespräche zunächst profitiert. Am Montagmorgen stieg der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,10 Prozent auf 163,01 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank im Gegenzug moderat auf 0,35 Prozent. Auch andere Staatsanleihen im Euroraum erhielten zum Handelsstart Zulauf.

Am späten Sonntagabend hatte sich die FDP aus den Sondierungsgesprächen mit Union und Grünen verabschiedet. Die wochenlangen Bemühungen um eine konservativ-linksliberale Koalition scheinen damit gescheitert zu sein. Die politischen Verhältnisse in dem wichtigsten Wirtschaftsland der Eurozone sind somit unübersichtlich geworden.

Sowohl Deutschland als auch der Euroraum waren zuletzt robust gewachsen. Commerzbank-Chefökonom Jörg Krämer rechnet nicht damit, dass die deutsche Wirtschaft durch die politische Ungewissheit ausgebremst wird. Angefacht durch die lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) besitze sie so viel Schwung, dass sich die zahlreichen Probleme Deutschlands vorerst nicht bemerkbar machten, heißt es in einem Kommentar.