Deutsche Anleihen geben moderat nach

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag bis zum Mittag im Kurs moderat nachgegeben. Zuletzt fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,23 Prozent auf 136,62 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg leicht auf 2,26 Prozent.

Seit Wochenbeginn haben die Bundeswertpapiere einen kleinen Teil ihrer deutlichen Kursgewinne seit Jahresbeginn abgegeben. Für leichte Belastung sorgten zuletzt Äußerungen aus den Reihen der US-Notenbank Fed. Zwei ranghohe Zentralbanker signalisierten am späten Montagabend, dass die Fed ihren Kampf gegen die hohe Inflation fortsetzen wird und ihren Leitzins über die Marke von 5 Prozent anheben dürfte. Aktuell beträgt die Obergrenze des Leitzinsbands 4,5 Prozent.

Auch am Nachmittag dürften Bemerkungen zur Geldpolitik den Ton angeben. Die schwedische Notenbank hält eine hochrangig besetzte Konferenz ab. Unter den Teilnehmern befindet sich Fed-Chef Jerome Powell. Die Federal Reserve hat ihr Straffungstempo angesichts eines leicht nachlassenden Inflationsdrucks zuletzt zwar etwas verlangsamt. Powell hatte bis zuletzt aber betont, dass die Notenbank nicht am Ende ihres Zinserhöhungskurses angelangt sei.