Deutsche Anleihen geben leicht nach

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag leicht gesunken. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,05 Prozent auf 161,61 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,44 Prozent.

Die anhaltende Rally an den Aktienmärkten lastet laut Händlern auf den als sicher geltenden deutschen Staatsanleihen. So war am Donnerstag an der Wall Street der US-Leitindex Dow Jones erstmals über die Marke von 25 000 Punkten geklettert. Die am Freitag veröffentlichten überwiegend schwachen US-Konjunkturdaten dämpften die Risikoneigung nicht.

So waren im Dezember in den USA merklich weniger Arbeitsplätze geschaffen worden als erwartet. Auch der viel beachtete Einkaufsmangerindex ISM für den Dienstleistungssektor blieb hinter den Erwartungen zurück. Die Daten würden jedoch trotzdem klar Wachstum bei den US-Dienstleistungsunternehmen anzeigen, schreibt Analyst Tobias Basse von der NordLB. Es kehre aber offenbar langsam Realismus ein.

Durchwachsene Konjunkturdaten aus der Eurozone hatten im Vormittagshandel keine klaren Impulse gegeben. Die Teuerungsrate im Euroraum war im Dezember etwas zurückgegangen, die Erzeugerpreise hatten im November stärker als erwartet zugelegt und der deutsche Einzelhandel hatte im Gesamtjahr 2017 ein Rekordumsatzwachstum verzeichnet.