Deutsche Anleihen geben Gewinne wieder ab

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag die Kursgewinne aus dem frühen Handel nicht halten können. Am Nachmittag rutschte der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> leicht in die Verlustzone und verlor zuletzt 0,09 Prozent auf 175,25 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei minus 0,57 Prozent.

Bis zum Nachmittag hatte ein starker Anstieg der Zahl der Neuinfektionen in der Corona-Pandemie die Risikobereitschaft der Anleger gebremst und den vergleichsweise sicheren Bundesanleihen Auftrieb verliehen. Gestützt wurden die Bundesanleihen außerdem durch enttäuschende Konjunkturdaten.

Vor dem Hintergrund der hohen Zahl von Neuinfektionen hat sich die Stimmung in den deutschen Betrieben im Oktober erstmals seit fünf Monaten wieder eingetrübt. Das Ifo-Geschäftsklima war zudem etwas stärker als erwartet gefallen.

Während Bundesanleihen ihre Kursgewinne in einem eher impulsarmen Handel am Nachmittag abgeben mussten, hielten sich italienische Papiere in der Gewinnzone. Am Freitag hatte die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) den Ausblick für die Kreditbewertung des Landes trotz der Corona-Krise auf stabil angehoben.