Deutsche Anleihen: Fester - Bank of England-Aussagen stützen

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag gestiegen. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future kletterte bis zum späten Nachmittag um 0,21 Prozent auf 164,93 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank auf 0,263 Prozent.

Deutlich legten die Kurse britischer Anleihen zu. Großbritanniens Notenbankchef Mark Carney hatte Spekulationen auf eine Leitzinsanhebung im Vereinigten Königreich eine klare Absage erteilt. Es sei nicht die Zeit für eine solche Anpassung des geldpolitischen Kurses, sagte Carney. Zuletzt hatten sich mehrere ranghohe Notenbanker für eine sofortige Zinsanhebung ausgesprochen. Die Aussagen sorgten auch an den Anleihemärkten der Eurozone für Kursgewinne.

Die Risikoaufschläge für griechische Staatsanleihen sanken erneut deutlich. Über die Freigabe neuer Griechenland-Hilfen wird der Haushaltsausschuss des Bundestages und nicht das gesamte Plenum entscheiden. Das teilte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) mit. Das Finanzministerium, Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und die Koalitionsfraktionen seien der Meinung, dass es sich um keine wesentliche Änderung an dem Hilfsprogramm handele. Die Rendite zehnjährige Anleihen fiel um 0,07 Prozentpunkte auf 5,45 Prozent.