Deutsche Anleihen vor Fed-Entscheidungen kaum verändert

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Mittwoch vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen in den USA kaum verändert in den Handel gestartet. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,03 Prozent auf 161,11 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen lag bei 0,45 Prozent.

An den Finanzmärkten ist die US-Notenbank Fed das alles beherrschende Thema. Die Anleger dürften sich vor wichtigen Entscheidungen der Fed zurückhalten, die am Abend auf der Agenda stehen. Es wird damit gerechnet, dass die amerikanischen Währungshüter den Startschuss zum Abbau der Notenbankbilanz geben werden. Die Investoren hoffen außerdem auf Hinweise zum Zeitpunkt einer weiteren Zinserhöhung in den USA.

Ein etwas stärker als erwartet ausgefallener Auftrieb bei den deutschen Erzeugerpreisen im August konnte die Bundesanleihen zum Handelsauftakt nicht bewegen.