Deutsche Anleihen fallen - Spekulation auf US-Steuersenkung belastet

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind am Montag schwächer in die Woche gestartet. Am Nachmittag haben die Kurse die frühen Verluste ausgeweitet und sind deutlich gefallen. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel zuletzt um 0,23 Prozent auf 163,17 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf 0,34 Prozent.

Die Aussicht auf umfassende Steuersenkungen in den USA war das bestimmende Thema an den Finanzmärkten. US-Präsident Donald Trump konnte auf dem Weg zu einer tiefgreifenden Steuerreform einen Etappensieg verzeichnen. Am Wochenende hatte der US-Senat in Washington grünes Licht für die geplanten massiven Steuererleichterungen für Unternehmen gegeben.

Die Republikaner zeigten sich optimistisch, dass Trump das Gesetz noch vor Jahresende unterzeichnen kann. Die Aussicht auf einen Konjunkturimpuls lockte die Anleger aus den als sicher geltenden Staatspapieren. Konjunkturdaten aus den USA konnten dem Handel am Nachmittag keine neue Richtung geben. Im Oktober waren die Auftragseingänge in der USA etwas gesunken.