Deutsche Anleihen: Etwas gefallen - Portugal-Anleihen begehrt

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag etwas gefallen. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,08 Prozent auf 161,23 Punkte. Die Rendite der zehnjährige Bundesanleihen stieg auf 0,44 Prozent.

Die freundliche Tendenz an den Aktienmärkten lastete etwas auf den Anleihen. Die Verbraucherpreisdaten aus der Eurozone bewegten den Markt hingegen kaum Die Inflationsrate ist im August von 1,3 Prozent im Vormonat auf 1,5 Prozent gestiegen. Damit wurde eine erste Schätzung bestätigt.

In Portugal gab es hingegen einen rasanten Rückgang der Renditen. Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Kreditwürdigkeit des Landes um eine Stufe auf "BBB-" reduziert. Die Bewertung befindet sich damit nicht mehr im sogenannten Ramschbereich, sondern die Staatsanleihen gelten wieder als vertrauenswürdige Anlagen. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen fiel um 28 Basispunkte auf 2,47 Prozent. Zeitweise erreichte sie bei 2,436 Prozent den tiefsten Stand seit Januar 2016.