Deutsche Anleihen etwas fester

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag zugelegt. Sie knüpften damit an die Kursgewinne der vergangenen Woche an, konnten im Mittagshandel aber nur leicht zulegen. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> wurde zuletzt bei 174,33 Punkten gehandelt und damit 0,05 Prozent höher als am Freitag. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,40 Prozent.

Die Verbreitung des Coronavirus bleibt ein bestimmendes Thema an den Finanzmärkten. Zwar geht die Zahl der Neuinfektionen zurück, die Zahl der nachgewiesenen Infektionen ist aber zuletzt auf über 40 000 gestiegen. Nach wie vor versucht die Regierung in Peking die Ausbreitung des Virus einzudämmen und negative Folgen der Krise für Chinas Wirtschaft zu begrenzen.

Die Virus-Krise trübte auch die Anlegerstimmung in der Eurozone. Der Indikator des Forschungsinstituts Sentix fiel im Februar um 2,4 Punkte auf 5,2 Zähler. "Der Ausbruch des Coronavirus hat zu einer Verunsicherung der Anleger geführt", kommentierte Sentix das Umfrageergebnis unter 1086 Anlegern. Im weiteren Handelsverlauf stehen keine weiteren wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für neue Impulse am deutschen Rentenmarkt sorgen könnten.