Deutsche Anleihen : Deutliche Kursverluste - Dramatischer Einbruch in Italien

FRANKFURT (dpa-AFX) - Trotz der erneuten Talfahrt an den Aktienmärkten sind auch die Kurse deutscher Bundesanleihen am Montagnachmittag stark unter Druck geraten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future <DE0009652644> fiel um 0,61 Prozent auf 172,35 Punkte. Die Rendite der zehnjährige Bundesanleihen stieg im Gegenzug um 0,08 Prozentpunkte auf minus 0,55 Prozent. In fast allen Ländern der Eurozone stiegen die Renditen stark an. Besonders in Italien war die Entwicklung dramatisch.

Die Anleger flohen aus allen europäischen Anleihemärkten. Profitiert hat vor allem der US-Anleihemarkt. Auch deutsche Bundesanleihen waren nicht mehr als sichere Alternative gefragt. Die Maßnahmen in Deutschland gegen die Coronavirus-Krise werden immer drastischer. Das öffentliche Leben wird auf Sparflamme zurückgefahren und Urlaubsreisen verboten. Experten sprachen von einer Schockstarre an den Märkten.

Die Anleihekurse südeuropäischer Staatsanleihen verloren dramatisch. In Italien stieg die Rendite zehnjähriger Anleihen um 0,37 Prozentpunkte auf 2,157 Prozent. Italien ist von der Krise besonders stark betroffen. Mittlerweile sind 2158 Menschen an dem Virus gestorben. Die Regierung hat ein umfassendes Paket zur Stützung der Wirtschaft beschlossen.

Wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus hatte die US-Zentralbank (Fed) den Leitzins am Vorabend überraschend und nur wenige Tage vor der regulären Zinssitzung um einen ganzen Prozentpunkt auf fast Null Prozent verringert. Zudem will die Fed die Wirtschaft mit einem 700 Milliarden Dollar schweren Anleihekaufprogramm ankurbeln und Banken vorübergehend Notfallkredite gewähren, wie sie es bereits nach der großen Finanzkrise 2008 getan hatte. Ein Stimmungswandel an den Finanzmärkte führte sie jedoch nicht herbei.

"Offenbar ist die Lage so prekär, dass die Federal Reserve keine drei Tage abwarten wollte", schrieb Bernd Krampen von der Landesbank NordLB. "Wie schon bei der letzten außerordentlichen Zinssenkung ist der Schritt letztlich keine richtige Überraschung - höchstens das Timing." Die Notenbank sei mittlerweile voll im Krisenmodus - wie im Jahr 2008.