Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag deutlich nachgegeben. Bis zum frühen Abend fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,72 Prozent auf 133,20 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg auf 2,56 Prozent.

In der Eurozone wurden Zahlen zu den spanischen Verbraucherpreisen veröffentlicht. Im Dezember fiel die HVPI Jahresrate auf 5,6 Prozent, nachdem sie im Vormonat noch bei 6,7 Prozent gelegen hatte. Damit setzt sich die Abschwächung der Inflation fort. Es ist der mittlerweile fünfte Rückgang, nachdem die Inflationsrate im Juli ein Rekordhoch seit Einführung des Euro von 10,7 Prozent erreicht hatte. Die entsprechenden Daten für die Eurozone und Deutschland werden in der kommenden Woche veröffentlicht.

Die Anleihekurse erlebten im ablaufenden Jahr einen historischen Einbruch. Verantwortlich waren die deutlichen Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) im Kampf gegen die hohe Inflation. Sie hob ihre Leitzinsen seit Juli mittlerweile um insgesamt 2,50 Prozentpunkte an. Dies trieb die Rendite von zehnjährigen Staatsanleihen auf über zwei Prozent. Zu Jahresbeginn hatte sie sich noch leicht im negativen Bereich bewegt. Von einem "Ausnahme-Crash" am Anleihemarkt spricht Joachim Schallmayer, Chefanlagestratege bei der Dekabank.