Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag deutlich gefallen. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> sank bis zum Mittag um 0,38 Prozent auf 176,91 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,50 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone stiegen die Renditen.

Wachstumsdaten aus Deutschland und anderen großen Euroländern überraschten überwiegend positiv. Die deutsche Wirtschaft wuchs im Schlussquartal 2020 um 0,1 Prozent, wohingegen Analysten eine Stagnation erwartet hatten. Auch Daten aus Frankreich und Spanien fielen besser aus als von Experten erwartet.

Commerzbank-Chefvolkswirt Jörg Krämer zeigt sich für die weitere Entwicklung zuversichtlich: "Alles in allem rechnen wir ab Ostern mit den ersten Lockerungen, wobei die Öffnung des Einzelhandels für die Wirtschaft am wichtigsten ist." Dann dürfte laut Krämer eine kräftige wirtschaftliche Erholung einsetzen.

Am Nachmittag stehen noch einige Konjunkturdaten aus den USA an. So werden Zahlen zu den privaten Einkommen, der Einkaufsmanagerindex für die Region Chicago und das Konsumklima der Universität von Michigan veröffentlicht.