Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne - Zuspitzung im Katalonien-Konflikt

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag anfängliche Kursgewinne angesichts der Zuspitzung der Katalonien-Krise ausgeweitet. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum späten Nachmittag um 0,41 Prozent auf 162,36 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um zwei Basispunkte auf 0,387 Prozent.

Der spanische Senat hat am Freitag mit großer Mehrheit eine Entmachtung der katalanischen Regionalregierung und andere Zwangsmaßnahmen gebilligt. Ministerpräsident Mariano Rajoy kann damit mit harter Hand gegen die nach Unabhängigkeit strebende katalanische Führung vorgehen. Kurz zuvor hatte das katalanische Parlament mehrheitlich für einen Prozess zur Gründung eines unabhängigen Staates gestimmt. Spanien ist die viertgrößte Volkswirtschaft der Eurozone.

Als sicher geltende deutsche Anleihen wurden daher gesucht. Gegen den Markttrend in der Eurozone stiegen die Risikoaufschläge von spanischen Anleihen an. Die Rendite von zehnjährigen spanischen Anleihen kletterte um fünf Basispunkte auf 1,567 Prozent.

Profitiert haben die deutschen Anleihen aber auch von den Kursgewinnen auf dem US-Anleihemarkt. US-Präsident Donald Trump neigt laut einem Medienbericht zu Fed-Direktor Jerome Powell als Nachfolger von US-Notenbankchefin Janet Yellen. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf drei Personen, die mit der Materie vertraut seien. Powell steht eher für die Fortsetzung der bisherigen eher lockeren Fed-Politik. Als ein weiterer Favorit galt bis zuletzt der Ökonom John Taylor. Laut der von ihm entwickelten Taylor-Regel müssten die Leitzinsen derzeit deutlich höher liegen.